Aktionen

Aktuelle Termine

28. Dezember

Altpapierannahme
08:00 - 12:30unterer Lohwall / Linnenwiese

07. Januar 2023

Tannenbaumsammelaktion
ab 08:00 Uhr

07. Januar 2023

Altpapierannahme
0​8:00 - 12:30 unterer Lohwall / Linnenwiese

Männerradtour

Gütersloh war jetzt das Ziel einer 2-tägigen Männer Fahrradgruppe der Kolpingsfamilie Warendorf.

Zu dieser Wochenend Fahrradtour startete die Männergruppe am frühen Samstagmorgen am Bahnhofskiosk in Warendorf. Besonders zwielichtig waren zuvor die Wettervorhersagen. Was soll ich einpacken, Sonnenbrille oder eher Regenschutz. Ob es das richtige war, wird sich auf der Fahrt zeigen. So führt die Route zunächst in Richtung Sassenberg durch den Brook. Eine kurze Zeit später erwischte die Gruppe bereits ein dunkles Wolkenfeld mit Niederschlag, der zu einer ersten Pause zwang. Diese wurde dann zu einer vorgezogenen Frühstückspause genutzt. Nachdem sich die Regenwolken verzogen hatten führte der Weg weiträumig vorbei an Beelen, Clarholz, Herzebrock bis auf den Marktplatz von Rheda. Hier konnte dann eine längere gemütliche Pause eingelegt werden. Doch es sollte ja noch weitergeradelt werden. Die Route führte weiter durch das Gebiet der Landesgartenschau über viele weitere Wirtschaftswege und Radrouten durch die bereits beginnende bunte Herbstlandschaft bis in das Zentrum von Gütersloh. Hier schloss der erste Tag mit einer Übernachtung ab. Am Abend kehrte die Gruppe in ein nahe gelegenes Brauhaus zum gemütlichen Teil des Abends ein.

Früh am anderen Morgen ging es nach einem gestärkten Frühstück weiter. Es war noch nicht viel los auf den Straßen, so das Gütersloh schon bald verlassen werden konnte. Wieder ging es nach Rheda-Wiedenbrück weiter in Richtung Wadersloh und dann steuerte man nach einigen Höhen und Tiefen auf Oelde zu. Hier lag es nahe die Mittagsrast in der Oelder Potts Brauerei zu verbringen.

Nach ausgiebiger Rast ging es nun bei herrlichem Sonnenschein weiter, vorbei an dem Gebiet der auch hier stattgefundenen Landesgartenschau. Mit rasanter Fahrt ging es durch das Geisterholz weiter nach Ostenfelde. Hier gab es am Haus Vornholz viele Oldtimer zu bewundern. Von dort war es dann nicht mehr weit und man erreichte über die Mielestraße wieder Warendorf.

Wohlbehalten endete am frühen Abend für alle diese wieder einmal erlebnisreiche, gemeinschaftliche Tour, die in diesem Jahr von Georg Westbeld und Dirk Ohlmeier organisiert wurde, nach rund 140 Kilometern. Diese schon einige Jahre durchgeführte Männertour erfreut sich großer Beliebtheit. So sind auch schon jetzt erste Planungen für die Tour im nächsten Jahr abgesprochen.


Tannenbaumsammlung

Am frühen Samstagmorgen trafen sich jetzt die über 60 freiwilligen Helfer der Kolpingsfamilie Warendorf zum alljährlichen Einsammeln der ausgedienten Weihnachtsbäume. Nach der Kontrolle des aktuellen Corona Impfstatus erfolgte die Verteilung auf die verschiedenen Fahrzeuge. Bereits Tage zuvor wurden als Hinweis auf diese Aktion viele Handzettel an die Warendorfer Haushalte verteilt, auch in dieser Zeitung wurde darüber informiert.

Im gesamten Stadtgebiet Warendorfs und angrenzenden Siedlungen wurden bis zum Nachmittag die vielen zum Teil einzeln an der Straße liegenden oder auch bereits zusammen getragenen Weihnachtsbäume abgeholt. 12 Fahrzeuge waren an dieser Aktion beteiligt. Diese stellten zur Verfügung die Firmen Gartengestaltung Timo Büscher, Getränke Holtkamp, Holzhandel Kreienbaum, Bauunternehmen Ketteler, Malteser Hilfsdienst, Dachdecker Nilles/Wolff, Marcel Nadorf Hiltrup, Bauunternehmen Oertker, Gebrüder Recker Greffen, Bauunternehmen Vögeler Beelen und Christian Fährenkämper.Zur Stärkung gab es gegen Mittag kein gemeinschaftliches Mittagessen, dafür konnten aber an 2 Stationen coronakonform die einzelnen Fahrzeuggruppen von ebenfalls fleißigen Helferinnen eine kräftige und wärmende Stärkung angeboten werden. Wichtige Informationen konnten da nicht ausgetauscht werden konnten. Demzufolge musste per Handy die Mannschaft in den Bezirken auf den aktuellen Stand gebracht werden. Wegen möglichem Corona Kontakt konnte wie auch im vergangenen Jahr das Geld nicht an der Haustür eingesammelt werden. Viele haben den Betrag aber überwiesen, so dass die stolze Summe von 3985 € bislang zusammengerechnet werden konnte. Allen, die dazu beigetragen haben, den vielen einzelnen Spendern und Helfern einen Herzlichen Dank! Alle die noch einen Beitrag dazu geben möchten hier noch einmal die Bankverbindung; Konto der Kolpingsfamilie Warendorf bei der Sparkasse Münsterland Ost IBAN DE61 4005 0150 0000 0979 98 Stichwort "Tannenbaumaktion“. Der Betrag wird wieder einem guten Zweck für verschiedene caritativer Einrichtungen zugutekommen.